previous arrow
next arrow
Slider

Historie der Firma Eschenbacher

Die Firma Eschenbacher wurde im Jahr 1927 von Herrn Georg Eschenbacher gegründet und mit der Herstellung von elektronmechanischen Teilen begonnen.

Mit dem Bau einer Werkstatt am heutigen Standort, startete 1950 die Produktion von Luftpumpen. Als Inhaber verschiedenster Patente für Luftpumpen, u.a. des Iger-Handkompressors, startete Georg Eschenbacher den Vertrieb aus der Kissinger Str. 54 a in Nüdlingen nun in Eigenregie.

1962 vergrößerte sich der Standort mit dem Bau der ersten Halle, wodurch nun auch Landmaschinen, Gummiwägen und Plattformwägen in den Handel gingen.

Der Stanzereibereich entstand 1965 und nur fünf Jahre später, im Jahre 1970 konnte die Fertigung von Tiefziehteilen realisiert werden.  

1991 wurde die Firma Eschenbacher von Herrn Ludwig Lenz übernommen und begann 1994 mit der Fertigung von Kaltpressteilen.

2003 erlangte man erstmalig die Zertifizierung nach DIN ISO 9001.

Nach mehr als 20 Jahren übernahm Herr Achim Carl die Eschenbacher GmbH & Co. KG in 2012 und führt diese seither fort.

2015 Ausweitung der Qualitätskontrolle durch 3-D Messtechnik.

2020 erweiterte die Eschenbacher GmbH & Co. KG, durch die Übernahme der Wagner GmbH in Schmalkalden den Betrieb um ein zweites Werk. Hierdurch erschließen sich die neuen Produktionsfelder Polieren (per Hand) sowie Glasperlstrahlen (Edelstahl) und Stahlkiesstrahlen am Standort Schmalkalden.

Absatzmarkt der Firma Eschenbacher ist hauptsächlich Deutschland, sowie China, Mexiko, Italien, Österreich, Tschechien und Belgien. Weitere Kunden finden sich in Irland und Frankreich.